Harte Probe: Muttertagsgedichte

Da die Mutter aller Tage nicht mehr fern ist, habe ich mich nach verwendungsfähigen Muttertagesgedichten umgeschaut. Es ist das Übliche: Altes, aber freies Zeug, nett gemeintes, aber schlecht gereimtes von Hobbydichtern und ab und an was Brauchbares oder sogar eine kleine Perle. Da die Ansprüche und Geschmäcker sehr verschieden sind, mache ich hier keine Sammlung auf, sondern eine kurze Liste mit brauchbaren Seiten:

Sprüche zum Muttertag Eine kleine Sammlung mit annehmbaren Kurzgedichten eingebettet in eine Grußkartenseite. Kann man also gleich verschicken.

Gedichte und Sprüche zum Muttertag Hier hat Anita Menger ihre Texte zum Muttertag platziert. Es ist recht herzlich, aber auch ordentlich geschrieben.

Muttertag Gedichte Auf drei Seiten verteilt fängt es an mit ein paar alten Stücken, um sich dann etwas moderner auf Sprüchekürze vorzuarbeiten.

Muttertagsgedichte  Die beliebtesten Muttertagsgedichte bei Gedichte für alle Fälle. Wer auf alte Dichter steht, findet hier, was andere mögen, die auf alte Dichter stehen.

Ein Gedicht will ich dann aber doch bringen, weil es erstens eine Prise Humor enthält, was bei Muttertagsgedichten anscheinend verboten ist, und eine kleine metrische Feinheit, etwas was ich zunehmend mag:

Alles Gute zum Muttertag
Bleib gesund und bleibe stark
Mach um mich dir keine Sorgen
Unkraut wächst heute wie morgen

Autor: Hans Retep

Die Feinheit steckt in der letzten Zeile. Hier produziert „Unkraut wächst heute“ einen Hebungsprall zwischen „wächst“ und „heute“, was ganz wunderbar zur Eigenschaft des Unkrauts passt, sich ohne Rücksicht auf Verluste überall empor zu recken.